(136)

Was ist NET?

NET ist eine Methode, die eigene Emotionalität zu einer aktiv einsetzbaren Ressource zu machen.

NET bedeutet Neuro Emotionale Transformation.

Emotionen sind die Kraft, die alles menschliche Leben antreibt. Sie sind die Grundlage unserer Gesundheit, unserer Motivation und unserer Fähigkeit aus Ideen Realitäten zu formen.

Unsere Emotionen steuern unser Denken und unsere Kommunikation. Selbst das, was wir Rationalität nennen, ist ein Produkt unserer Emotionen.

Alle unsere Emotionen haben ein sinnvolles Ziel, die angenehmen genauso wie die, die uns unangenehm scheinen.

Damit unsere Emotionen genau zugänglich werden wie unsere Sprache, brauchen wir die Gelegenheit den Umgang damit zu lernen. NET macht das in 3 Schritten:

Schritt 1:

Emotionen erkennen: Emotionen können wir Menschen empathisch wahrnehmen und genauso eindeutig identifizieren wie Gerüche, Farben oder Geräusche. Dafür brauchen wir Erfahrungen für uns selbst und im kommunikativen Bereich gemeinsame Erfahrungen und einen gemeinsamen Wortschatz. NET arbeitet hierfür mit dem NET-Circle©, einer grafischen Übersicht über alle 7 Grundemotionen.

Schritt 2:

Emotionen verstehen: Jede Emotion verfolgt ein Ziel. Wenn ich das Ziel kenne, weiß ich, was in mir vor sich geht, was ich im Moment gerade für Absichten verfolge auch dann, wenn meine Gedanken anderer Meinung sind.

Weiterhin gibt es zwischen meinen Gefühlen und den Gefühlen anderer Menschen Abhängigkeiten. Wenn ich diese Abhängigkeiten verstehe, kann ich die Signale von mir selbst und aus meinem Umfeld viel besser einordnen. Diese Abhängigkeiten sind in 7 NET-Gesetzen formuliert und einfach zu lernen.

Schritt 3:

Emotionen aktivieren: Die NET-Methode arbeitet mit einem ganzen Koffer voll Methoden, die eigene Emotionalität so verfügbar zu machen wie das Atmen. Was anfangs noch über innere Bilder, erinnerte Erlebnisse oder körperliche Erfahrungen bewusst angestoßen wird, ist bald auf einem Stand auf dem du die meisten Dinge intuitiv so tust, wie du es dir für dein Leben wünscht. Wenn du also Freude brauchst kannst du sie abrufen, und wenn deine Situation Widerstandskraft braucht, kennst du die Emotion, die du dafür brauchst und weißt, wie du sie aufrufst.